Mit "Sicherheit" zum unfallfreien Grillspaß

Grillen

Mit den steigenden Temperaturen ist auch der Startschuss zum Grillen im Ländle gefallen. Grillen birgt aber auch einige Gefahren. Rund 700 Personen verletzen sich jährlich in Österreich so schwer, dass sie im Spital behandelt werden müssen. 

Kauf und Gerätewahl

Lass dich hier vom Fachhändler beraten. In Grillkursen wird nicht nur das Wissen um Rezepte vermittelt, man erhält auch wertvolle Tipps zur Sicherheit. 

Idealer Standplatz

Achte auf einen guten Stand deines Gerätes. Grille niemals unter Schirmen, in geschlossenen Räumen und neben leicht brennbaren Materialien. 

Lass deine Kinder nie unbeaufsichtigt in der Nähe des Grills und erkläre ihnen altersentsprechend die Gefahren. Vergewissere dich, dass ein funktionierender Feuerlöscher und eine Löschdecke in Griffnähe sind.

Grillen mit Feuer

Verwende beim Anzünden niemals flüssige Anzündhilfen. Verdunsten diese, entsteht ein hochexplosives Gemisch und Stichflammen. Zum sicheren Anzünden eignen sich ausschließlich feste Anzündhilfen, ein Anzündkamin oder ein spezieller Heißluftfön. Besondere Vorsicht ist beim Anheben des Deckels (Hitzeschwall) geboten. 

Lass niemals glühende Kohle auf dem Rasen ausglühen (Verbrennungsgefahr). 

Die Restglut muss im Grill erstickt werden. Sie darf auf keinen Fall in den Abfalleimer geleert werden. Verwende grundsätzlich Grillhandschuhe und langstielige Hilfsmittel.

Grillen mit Gas

  •  Gasgriller mit geöffnetem Deckel anzünden
  •  zündet Griller nicht sofort, Gas verflüchtigen lassen
  • niemals von oben mittels Feuerzeug anzünden (Stichflammengefahr)
  •  bei Gasgeruch Grillgerät sofort abstellen, Dichtheitsprobe; nicht weiter in Betrieb nehmen
  • Kontrolle aller Anschlüsse, Dichtungen, usw. 1xjährlich auf Risse, Sprödheit und Lecks
  • Gasflasche mit Grillwagen stabil verbinden, niemals liegend verwenden
  • nach dem Grillen zuerst Flaschenventil, dann Regulierknöpfe abdrehen
  • Gasflaschen in gut belüfteten Räumen, niemals unter Erdniveau lagern (Explosionsgefahr)
  • Restfett im Gehäuse mittels Ausbrennen oder Spachtel entfernen, um beim nächsten Grillen einen Fettbrand zu vermeiden.

Grillen mit Strom

Auch Elektrogrills werden sehr heiß. Deshalb sind auch hier dieselben Maßnahmen gegen Verbrennungen zu treffen, wie bei anderen Geräten. 

Um eine Überhitzung und damit verbundene Brandgefahr zu vermeiden, muss darauf geachtet werden, dass alle benutzten Stromkabel und Kabeltrommeln immer ganz ausgerollt sind. Schütz dein Gerät bei Nichtgebrauch vor Feuchtigkeit, so verhinderst du einen Kurzschluss.

Grillen mit Kindern

Hier gilt es, klare Regeln aufzustellen und zu erklären, dass das Spielen rund um den Grill oder die Feuerstelle tabu ist. Trotzdem soll es ein Grillvergnügen für die ganze Familie sein. Kinder lernen schnell und können unter der Aufsicht von Erwachsenen an das sichere Grillen herangeführt werden.


Weitere Infos findest du im Web auf sicheresvorarlberg.at

  • Veröffentlicht: 06. Juni 2024
  • Autor: Sicheres Vorarlberg
  • Quelle: Sicheres Vorarlberg